Schokoladenpudding Frucht, Schwarze Sapote

(8 Kundenrezensionen)

25,0069,00

FRUCHT:  Faustgroße grüne runde Frucht, das Fruchtfleisch ist schokoladenbraun
PFLANZE:  Im Kübel wächst ca. 2 m
PFLEGE :  Sonne und Halbsonne, anspruchlos, nicht winterhart
BOTANISCHER NAME:  Diospyros digyna
HERKUNFT:  Mexiko, Zentralamerika

Auswahl zurücksetzen
Kategorien: , Schlagwörter: , ,

Die Schwarze Sapote, oder auch wegen ihres schokoladenfarbenen Fruchtfleisches Schokoladenpudding Frucht genannt, kommt ursprünglich aus Mexiko/ Zentralamerika. Mittlerweile ist dieses Obstgehölz in den USA, Australien und in Süd-Asien weit verbreitet und sehr beliebt. Die Früchte werden grün gepflückt, danach lässt man sie eine Woche bei Raumtemperatur liegen. Wenn die Fruch weich anfühlt und eine olivgrüne Farbe bekommt, ist sie reif. Man kann sie mit dem Löffel essen, wie einen Cremepudding. Sie schmeckt süß und nussig. Ihre sahnige, aber dichte Konsistenz hat gewisse Ähnlichkeit mit der Avocado.

Die Schwarze Sapote trägt erst im vierten oder fünften Jahr Früchte. Die junge Pflanze sollte man in den Halbschatten stellen und regelmäßig gießen, lieber zu viel, als zu wenig denn die Gattung mag die Feuchtigkeit. Dennoch, Staunässe unbedingt vermeiden. Als subtropische Pflanze kann die Schwarze Sapote relativ gut Kälte vertragen. Eine erwachsene Pflanze verliert bei bis zu 0 Grad nicht einmal ihre glänzenden ledrigen Blätter.
Überwinterung: ab 15 Grad drin wo genügend Licht vorhanden ist.

Befruchtung: Die meisten Diospyros digyna sind einhäusig, d.h. männliche und weibliche Blüten befinden sich an einer Pflanze. In seltenen Fällen gibt es Pflanzen, die nur weibliche oder nur männliche Blüten produzieren, die weiblichen tragen Früchte, die männlichen nicht. (Unser Service: Wenn Sie später nur männliche Blüten sehen, dürfen Sie die Pflanze bei uns mit anderen austauschen.)

Es handelt sich um eine 4 jährige Jungpflanze, ca. 120cm inkl. Kübel. Diese haben drei rauen Winter am Rhein hinter sich, gut akklimatisiert.

  • Ergänzung für Frühling: Schwarze Sapote wirft ihr Laub im Winter oft ab und treibt neue Blätter. Alle Abbildungen sind im Sommer aufgenommen.

8 Bewertungen für Schokoladenpudding Frucht, Schwarze Sapote

  1. Katharina

    Habe die Pflanze zwei mal bestellt, weil sie beim ersten Mal leider nichts geworden ist (war mein Fehler -> Wurzelfäule). Aber jetzt bei der zweiten Pflanze klappt es wunderbar. Nach einem Jahr hat sie bereits zwei neue Blätter und ist fest angewurzelt.

    • Luu

      Liebe Katharina, freue mich aber zwei neue Blätter innerhalb einem Jahr ist zu wenig. Senden Sie bitte mal Fotos von der Pflanze? Wir schauen mal rein. Luu

  2. Human Nuredini

    Es ist eine kräftige und gesunde Pflanze gewesen, die ich bekommen habe. Das ist eine gute Voraussetzung um diese Pflanze sicher durch die dunkle Jahreszeit zu bekommen. Mit einer Pflanzenlampe mildere ich den Lichtmangel ein wenig ab. Sie hat nicht nur unzählige neue Blätter bekommen, sondern auch schon 3 neue Zweige. Die Qualität ist einfach top. Gesunde und gut durchwurzelte Pflanze. Super, kann es nur empfehlen.

  3. Uhlmann

    Schöne gesunde Pflanze, gute Verpackung. Momentan hält sie Winterschlaf.

  4. Scholz

    Habe im letzten Herbst eine Pflanze mit der Größe M gekauft. Sie wurde gut verpackt und war bzw. ist immer noch gut in Schuss.

  5. Nina Friederike Brouwer (Verifizierter Besitzer)

    Von allen bestellten Pflanzen macht sich die schwarze Sapote am besten. Habe sie im Herbst 2020 bekommen und bin gespannt, wie sie sich im Sommer entwickelt. Sehr guter Service!

  6. Florian (Verifizierter Besitzer)

    Super Pflänzchen und ist kräftig gewachsen.
    die Lieferung und der Service war ebenfalls tip top.

  7. Ellen

    Habe die Sapote im Winter bekommen, gut verpackt. Hat jetzt erts mal 2 Austriebblätter verloren, steht aber eigentlich gut da. Bin gespannt auf das Frühjahr. Der Service war sehr gut. Daumen hoch !

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Got something to discuss?


 

Die Schwarze Sapote, oder auch wegen ihres schokoladenfarbenen Fruchtfleisches Schokoladenpudding Frucht genannt, kommt ursprünglich aus Mexiko/ Zentralamerika. Mittlerweile ist dieses Obstgehölz in den USA, Australien und in Süd-Asien weit verbreitet und sehr beliebt. Die Früchte werden grün gepflückt, danach lässt man sie eine Woche bei Raumtemperatur liegen. Wenn die Fruch weich anfühlt und eine olivgrüne Farbe bekommt, ist sie reif. Man kann sie mit dem Löffel essen, wie einen Cremepudding. Sie schmeckt süß und nussig. Ihre sahnige, aber dichte Konsistenz hat gewisse Ähnlichkeit mit der Avocado.

Die Schwarze Sapote trägt erst im vierten oder fünften Jahr Früchte. Die junge Pflanze sollte man in den Halbschatten stellen und regelmäßig gießen, lieber zu viel, als zu wenig denn die Gattung mag die Feuchtigkeit. Dennoch, Staunässe unbedingt vermeiden. Als subtropische Pflanze kann die Schwarze Sapote relativ gut Kälte vertragen. Eine erwachsene Pflanze verliert bei bis zu 0 Grad nicht einmal ihre glänzenden ledrigen Blätter.
Überwinterung: ab 15 Grad drin wo genügend Licht vorhanden ist.

Befruchtung: Die meisten Diospyros digyna sind einhäusig, d.h. männliche und weibliche Blüten befinden sich an einer Pflanze. In seltenen Fällen gibt es Pflanzen, die nur weibliche oder nur männliche Blüten produzieren, die weiblichen tragen Früchte, die männlichen nicht. (Unser Service: Wenn Sie später nur männliche Blüten sehen, dürfen Sie die Pflanze bei uns mit anderen austauschen.)

Es handelt sich um eine 4 jährige Jungpflanze, ca. 120cm inkl. Kübel. Diese haben drei rauen Winter am Rhein hinter sich, gut akklimatisiert.

  • Ergänzung für Frühling: Schwarze Sapote wirft ihr Laub im Winter oft ab und treibt neue Blätter. Alle Abbildungen sind im Sommer aufgenommen.