Annona Muricata (Stachelsack)

(1 Kundenrezension)

25,0095,00

——————————————————————

FRUCHT: grüne stachelige Früchte, zwischen Apfel-Melone.

PFLANZE: ca.2m hoch im Kübel

PFLEGE: tropisch

BOTANISCHER NAME: ANNONA MURICATA

HERKUNFT: Südamerika und Karibik

WACHSTUM: mittel

SCHWIERIGKEITSGRAD: mittel

SELBSTFRUCHTEND: ja

——————————————————————

Auswahl zurücksetzen

Annona Muricata (syn. Soursop, Graviola, Guanabana, Stachelannona, Sauersack)

Unter der Gattung Annona finden sich zahlreiche namhafte Obstpflanzen, die in subtropischen und tropischen Gebieten weit verbreitet sind. Während Cherimoya zur subtropischen Pflanzengruppe gehört, ist Muricata eindeutig eine tropische Pflanze. Sie braucht viel mehr Wärme und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Unter diesen Bedingungen wächst sie dann erstaunlich schnell.

Mit unseren Anbau-Erfahrungen in den letzten Jahren lernten wir, dass die Muricata unter deutschem Klima nicht schnell groß wird, dennoch war das Ergebnis positiv: Die Pflanze kann sehr gut mit normaler Luftfeuchtigkeit in einer Wohnung umgehen. Wenn es um die Überwinterung geht, sollte die Pflanze nicht unter 15 Grad gehalten werden. D.h., die Pflanze überwintert nicht im Keller, sondern im hellen Wohnzimmer. Baute man ohne eine besondere Ausstattung eine Pflanze im normalen Haushalt an, würde sie innerhalb von 5 Jahren die Höhe 2m erreichen.

Fruchtbildung: Eine Pflanze aus Samen kann eigentlich ab dem 4ten Jahr Früchte tragen. Für den Fruchgewinn ist es aber bei diesem Klima leider nicht ganz einfach. Denn Muricata hat die Eigenart, im Kübel nicht gerne zu blühen. Doch ist es nicht völlig unmöglich. Es ist ab und zu zu beobachten, dass Sämlinge mehrere Früchte im Kübel bilden. Gute Pflege und entsprechender Dünger bringen eine positive Wirkung.

Warum die Muricata zu den wichtigsten Arten der Gattung Annona gehört, sind aus folgenden Gründe: Toller Geschmack, auffallende Größe der Frucht, aber auch, weil diese Pflanze und ihre Früchte zusätzlich einige medizinische Wirkung haben.

Fast alle Pflanzen aus der Familie der Annonaceae verfügen mehr oder weniger über bestimmte chemikalische Komponenten, die einerseits heilend, andererseits giftig für Menschen sein können.

Bei der Muricata ist diese Wirkung vermutlich höher konzentiert. Unter anderem wird ihr eine Wirkung gegenüber Krebszellen nachgesagt. Jedoch wurden alle bisherigen Tests ausschließlich an Tieren durchgeführt und werden wohl wegen einer Substanz namens Annonacin an Menschen nicht durchgeführt. Somit wird die medizinische Wirkung der Muricata weder bestätigt noch zugelassen werden.

Die Früchte und der Tee der Blätter sind ohne Bedenken zu genießen. Allerdings sollte man die Samen einer Annona Pflanze nicht mitessen. Beim Unterschlucken passiert nicht aber anbeißen sollte man vermeiden.

Frucht: Die Größe einer Muricata Frucht variiert je nach Züchtung unterschiedlich stark, von der Größe einer Orange bis zur Größe einer Wassermelone. Das Fruchtfleisch ist cremefarbig, sehr schmackhaft. Ein gemischter Unterton von Bananen, Ananas, Apfel, Zitrone ist dabei. Nicht ohne Grund ist Muricata die beliebteste Anonna in Südamerika. Die Muricata hat etwas mehr Säure als die anderen Annonen, daher kommt der Name Sauersack. Neben dem Rohverzehr wird diese bekannteste Annona in verschiedenen Formen wie Eiscreme, Getränken oder andere Süßspeisen verarbeitet.

1 Bewertung für Annona Muricata (Stachelsack)

  1. Dr. Schwartau (Verifizierter Besitzer)

    Ich habe eine wunderschönen, sehr gut gepflegte Pflanze mit einer Anleitung erhalten.
    Sie ist gut angewachsen und seither zur doppelte ln Größe herangewachsen.
    Ich bin sehr zufrieden und werde mich zu einem Stammkunden entwickeln, denn es gibt viele Pflanzen, die mich sehr interessieren!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Got something to discuss?


 

Annona Muricata (syn. Soursop, Graviola, Guanabana, Stachelannona, Sauersack)

Unter der Gattung Annona finden sich zahlreiche namhafte Obstpflanzen, die in subtropischen und tropischen Gebieten weit verbreitet sind. Während Cherimoya zur subtropischen Pflanzengruppe gehört, ist Muricata eindeutig eine tropische Pflanze. Sie braucht viel mehr Wärme und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Unter diesen Bedingungen wächst sie dann erstaunlich schnell.

Mit unseren Anbau-Erfahrungen in den letzten Jahren lernten wir, dass die Muricata unter deutschem Klima nicht schnell groß wird, dennoch war das Ergebnis positiv: Die Pflanze kann sehr gut mit normaler Luftfeuchtigkeit in einer Wohnung umgehen. Wenn es um die Überwinterung geht, sollte die Pflanze nicht unter 15 Grad gehalten werden. D.h., die Pflanze überwintert nicht im Keller, sondern im hellen Wohnzimmer. Baute man ohne eine besondere Ausstattung eine Pflanze im normalen Haushalt an, würde sie innerhalb von 5 Jahren die Höhe 2m erreichen.

Fruchtbildung: Eine Pflanze aus Samen kann eigentlich ab dem 4ten Jahr Früchte tragen. Für den Fruchgewinn ist es aber bei diesem Klima leider nicht ganz einfach. Denn Muricata hat die Eigenart, im Kübel nicht gerne zu blühen. Doch ist es nicht völlig unmöglich. Es ist ab und zu zu beobachten, dass Sämlinge mehrere Früchte im Kübel bilden. Gute Pflege und entsprechender Dünger bringen eine positive Wirkung.

Warum die Muricata zu den wichtigsten Arten der Gattung Annona gehört, sind aus folgenden Gründe: Toller Geschmack, auffallende Größe der Frucht, aber auch, weil diese Pflanze und ihre Früchte zusätzlich einige medizinische Wirkung haben.

Fast alle Pflanzen aus der Familie der Annonaceae verfügen mehr oder weniger über bestimmte chemikalische Komponenten, die einerseits heilend, andererseits giftig für Menschen sein können.

Bei der Muricata ist diese Wirkung vermutlich höher konzentiert. Unter anderem wird ihr eine Wirkung gegenüber Krebszellen nachgesagt. Jedoch wurden alle bisherigen Tests ausschließlich an Tieren durchgeführt und werden wohl wegen einer Substanz namens Annonacin an Menschen nicht durchgeführt. Somit wird die medizinische Wirkung der Muricata weder bestätigt noch zugelassen werden.

Die Früchte und der Tee der Blätter sind ohne Bedenken zu genießen. Allerdings sollte man die Samen einer Annona Pflanze nicht mitessen. Beim Unterschlucken passiert nicht aber anbeißen sollte man vermeiden.

Frucht: Die Größe einer Muricata Frucht variiert je nach Züchtung unterschiedlich stark, von der Größe einer Orange bis zur Größe einer Wassermelone. Das Fruchtfleisch ist cremefarbig, sehr schmackhaft. Ein gemischter Unterton von Bananen, Ananas, Apfel, Zitrone ist dabei. Nicht ohne Grund ist Muricata die beliebteste Anonna in Südamerika. Die Muricata hat etwas mehr Säure als die anderen Annonen, daher kommt der Name Sauersack. Neben dem Rohverzehr wird diese bekannteste Annona in verschiedenen Formen wie Eiscreme, Getränken oder andere Süßspeisen verarbeitet.

Zusätzliche Informationen

Größe

Größe L, Größe M, Größe S

1 Bewertung für Annona Muricata (Stachelsack)

  1. Dr. Schwartau (Verifizierter Besitzer)

    Ich habe eine wunderschönen, sehr gut gepflegte Pflanze mit einer Anleitung erhalten.
    Sie ist gut angewachsen und seither zur doppelte ln Größe herangewachsen.
    Ich bin sehr zufrieden und werde mich zu einem Stammkunden entwickeln, denn es gibt viele Pflanzen, die mich sehr interessieren!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.